Service Validation and Testing

Service Validation and Testing ist ein Bestandteil der Service Transition–Phase und stellt sicher, dass die imple­men­tier­ten Releases und die damit ver­knüpf­ten Services qua­li­täts­ge­prüft wer­den. Des Weiteren wird im Rahmen des Service Validation and Testings bewer­tet, ob der IT-Betrieb in der Lage ist, den neuen Service ange­mes­sen zu unterstützen.

Service Validation and Testing besteht im Detail aus fol­gen­den Subprozessen:

  • Testmodell-Definition
  • Über­gabe der Release-Komponenten
  • Release-Test
  • Abnahmetest

Wichtige Begriffe des Service Validation and Testings im Überblick

  • Testmodell
    Ein Testmodell wird im Verlauf der Release-Planungsphase erstellt. Dieses defi­niert das Testkonzept, wel­ches für die Umsetzung des Releases in die Live-Umgebung ange­wandt wird. Dabei stellt das Testmodell einen wich­ti­gen Input für den Projektplan dar.

Beispiele für Kennzahlen im Service Validation and Testing

  • Anzahl nicht bestan­de­ner Releases
  • Anzahl bestan­de­ner Releases
  • Dauer bis zur Fehlerbeseitigung
  • Anzahl an Incidents ver­ur­sacht durch neue Releases