P2PE

Point-to-Point-Encryption oder auf Deutsch Punkt-zu-Punkt-Verschlüsselung ist eine vom PCI Security Standards Council festgelegte Standardanforderung. Das Ziel von P2PE ist es, eine Zahlungssicherheit zu bieten, die vertrauliche Informationen und Daten von Zahlungskarten in einen nicht entzifferbaren Code umwandelt, um Hacking und Betrug zu verhindern.

Point-to-Point-Encryption stellt also eine hohe Sicherheitsanforderung an Bezahlterminals während des gesamten Produktlebenszyklus dar. Dies umfasst den kompletten Scope des Terminals – sowohl von der Hard- und Softwarekomponente des Terminal Vendors, bis hin zum Versand, Installation, Betrieb und letztendlich Rückführung und Entsorgung der Terminals.

Der Vorteil für den Endverbraucher liegt darin, dass das Risiko von Zahlungskartenbetrugs erheblich minimiert wird, indem vertrauliche Karteninhaberdaten ab dem Moment verschlüsselt werden, in dem eine Zahlungskarte benutzt wird. Auch die Händler haben durch den Einsatz von P2PE-validierten Lösungen erhebliche Vorteile. Durch die Reduzierung der PCI-Anforderungen kann signifikant mehr Zeit und Geld eingespart werden.

Samhammer erfüllt als P2PE zertifizierter Logistik-Dienstleister die hiermit verbundenen Anforderungen und liefert maßgeschneiderte Lösungen für Ihre P2PE Solution.