Agilität

Unter Agilität wird die Fähigkeit einer Organisation verstanden, sowohl flexibel (im Sinne von reaktiv) als auch proaktiv zu handeln, sowie die sich immer schneller ändernden Rahmenbedingungen im unternehmerischen Umfeld zu antizipieren und initiativ zu werden, um daraus erforderliche Veränderungen zu ergreifen und sich den wandelnden Märkten und Bedürfnissen anzupassen.

Agilität ist kein neuer Begriff und geht schon auf die 1950er-Jahre zurück und ist dort in der Systemtheorie von Organisationen zu finden. Demnach liegt die Funktionsfähigkeit von Organisationen auf vier wesentlichen Funktionen:

  • Fähigkeit, auf sich verändernde äußere Bedingungen zu reagieren (Adaption)
  • Ziele definieren und verfolgen (Goal Attainment)
  • Zusammenhalt und Inklusion herstellen und absichern (Integration)
  • Beibehaltung grundlegender Ziele und Werte (Latency)

Zwischenzeitlich wurde der Gedanken der Agilität in drei Richtungen weiterentwickelt:

  • Agiles Manufacturing
  • Agile Softwareentwicklung
  • Agile Organisationen