25.10.2019> Intelligente Bots> Speech-to-Text> Samhammer KI> Portale und Plattformen> Wissenslogistik> Service Excellence> Filialservice> Rollout Management> Terminal-Service

KI wird den Point of Sale und den dazugehörigen Filialservice (r)evolutionieren

Der EHI hat zum Arbeitskreis "Künstliche Intelligenz" eingeladen und die renommiertesten Retailer aus Deutschland waren zu Gast und informierten sich über aktuelle Entwicklungen.
Die angewandte KI im Retail Umfeld hat sich zu dem wichtigsten Thema und zukunftsorientierten Schwerpunkt im Handel etabliert, so dass eine hohe Teilnehmerzahl die Vorträge gespannt verfolgten. Als Fazit lässt sich schon gleich feststellen: "Die KI wird den Point of Sale und den dazugehörigen Filialservice (r)evolutionieren." Darüber waren sich alle Anwesenden einig, insbesondere da DM mit einer Förderung durch die Bundesregierung versucht eine offene Plattform für den deutschen Handel aufzubauen.

Künstliche Intelligenz im Terminal- und Filialservice

Samhammer wurde die Rolle des praxisorientierten Vortragenden zugesprochen, um die angewandte künstliche Intelligenz im Terminal- und Filialservice für Retailer vorzustellen. Thomas Hellerich, CEO der Firma Samhammer, war ein großes Anliegen in seiner Key Note über praktische, realisierte Anwendungsfälle zu berichten und die Teilnehmer vor möglichen Lernkurven zu warnen, damit das Lehrgeld möglichst klein bleibt.

Dazu befähigt Samhammer die Retailer, eigenständig die Algorithmen zu entwickeln, um das Wissen "in House" zu halten und weiter zu entwickeln. Das Institut TIKI - Technologisches Institut für angewandte Künstliche Intelligenz - ist ein Spin-off der Samhammer AG und hat zahlreiche internationale KI-Projekte realisiert. Dieser expertenorientierte Ansatz schafft für die Retailer Unabhängigkeit und stärkt zugleich den entscheidenden Wissensvorsprung für die eigene Markt- und Wettbewerbssituation.

Einfach Machen!

Thomas Hellerich ermutigte die Teilnehmer vor allem dazu "Einfach machen" - und dies in jeglicher Hinsicht. Das heißt die Komplexität zu reduzieren und zu agieren anstatt zu reagieren; vor allem aber auch den Mut aufzubringen, richtig an das Thema KI in der praktischen Anwendung heran zu gehen. Seine Projekte mit intelligenten Chat Bots und Human Handover, die Selfservice Portale und das KI-basierte Predictive Maintenance & Analytics zeigten anschaulich die Möglichkeiten. Herausragend war das Projekt mit der Symbiose aus vollautomatisierten KI-basierten End-to-End Prozessen mit Selfservices für den Filialmitarbeiter und die Steuerung der Techniker. Sie ermöglichen eine kleine Revolution im Retail Service, denn die Erfahrungswerte zeigen heute schon Effizienzsteigerungen von 30-40 Prozent auf.

Die Vorteile von Samhammer KI

Die seit 2012 durch Samhammer entwickelte KI Verfahren ermöglichen in kürzester Zeit, mit einer sehr geringen Anzahl an Daten, erfolgreiche Ergebnisse und Vorteile in und für die Praxis zu liefern. Im Vergleich zu klassischen KI-Anbietern können Projekte um Faktor 10-20 schneller entwickelt werden. Somit sind die Investitionen in die eigene Lernkurve auch um Faktor 10-20 wirtschaftlicher. Diesen einzigartigen Vorteil gibt Samhammer und TIKI an ihre Kunden weiter.

Samhammer verfolgt dabei stets den ganzheitlichen Ansatz, um mit Service Excellence ein Erlebnis für die Kunden und Filialen zu gestalten und die Kunden-/Mitarbeiterbindung an das Unternehmen zu stärken.

Möchten Sie noch mehr über schon realisierte KI-Projekte erfahren? Dann lesen Sie "KI-Forschung seit 7 Jahren", hier sind viele verschiedene Einsatzmöglichkeiten aufgezeigt. Oder rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Wir freuen uns das Gespräch!

Sehen sie in der folgenden Bilderreihe, wie man Künstliche Intelligenz im Filialservice einsetzen kann:

Zur Kesselschmiede 3
92637 Weiden
E-Mail schreiben